Ärzte Zeitung, 28.03.2008

TIPP DES TAGES

Bei Analkarzinom ist HIV-Test ratsam

Bei neu entdecktem aggressivem B-Zell-Lymphom, Hodgkin-Lymphom und vor allem bei Analkarzinom sollte den Patienten ein HIV-Test angeboten werden.

"Diese Malignome sind so überzufällig häufig mit einer HIV-Infektion assoziiert, dass auf die Diagnose unbedingt ein HIV-Test folgen sollte", sagt Dr. Franz Mosthaf von einer Gemeinschaftspraxis für Hämatologie, Onkologie und Infektiologie in Karlsruhe.

Die Entstehung eines Analkarzinoms werde zudem nicht nur durch Sexualpraktiken begünstigt, die bevorzugt Homosexuelle anwenden. Der entscheidende ätiologische Faktor für ein Analkarzinom bei HIV-Infizierten sei vielmehr eine persistierende anogenitale Infektion mit humanen Papilloma-Viren, so Mosthaf.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Krankheiten
AIDS (3184)
Krebs (4949)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »