Ärzte Zeitung, 20.06.2008

TIPP DES TAGES

Bei Vergiftungen: Wasser in Maßen

Nach Vergiftungen wird als Erste-Hilfe-Maßnahme oft geraten, Wasser zu trinken. Das gilt nur mit Einschränkungen, betont ein Kollege im Web auf www.medizin-online.de/plexus. Bei zu viel Flüssigkeit komme es statt zu schneller Ausscheidung der Giftstoffe teilweise dazu, dass die Nieren kapitulierten und es zu einer Umverteilung von Wasser und Elektrolyten komme. Folge könne sogar ein Hirnödem sein. Er instruiere seine Patienten, dass ein bis zwei Gläser Wasser ausreichen, außerdem sollten sie umgehend einen Arzt benachrichtigen.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »