Ärzte Zeitung, 09.07.2008

TIPP DES TAGES

Bank muss auf zu hohen Preis hinweisen

Wer eine Immobilie kauft, muss von seiner Bank auf einen zu hohen Preis hingewiesen werden. So lautet eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs (Az: XI ZR 221 / 07).

Nach dem Urteil macht sich die kreditgebende Bank schadenersatzpflichtig, falls sie vor Abschluss des Darlehensvertrags nicht aufklärt, wenn der Kaufpreis des Hauses oder der Wohnung erheblich über dem Verkehrswert liegen sollte.

Dann muss das Kreditinstitut den Käufer finanziell so stellen, als hätte er die Immobilie gar nicht erworben. Die Haftungspflicht des Kreditinstituts greift nach Einschätzung von Experten bereits dann, wenn sich dem Bankmitarbeiter die Erkenntnis aufdrängen musste, dass die Immobilie überteuert ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »