Ärzte Zeitung, 28.10.2008

Tipp

Nur mit Masernschutz nach Frankreich!

Wenn Patienten derzeit nach Frankreich oder in die Niederlande reisen, lohnt es sich, nach dem Masernschutz zu fragen. Denn in beiden Ländern ist es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Masernausbrüchen gekommen. Darauf weist das Centrum für Reisemedizin hin.

So sind nach Besuch eines Feriencamps an der Loire 17 Schulkinder und deren Kontaktpersonen an Masern erkrankt. Bei den Campbesuchern handelte es sich um Schulkinder. In Utrecht sind seit August 16 Fälle von Masern bei Kindern gemeldet worden. Alle gehören Familien an, in denen Impfungen aus religiösen Gründen abgelehnt werden.

In Deutschland ist häufig ein Problem, dass Eltern die Zweitimpfung ihrer Kinder vergessen. Gerade vor Reisen lohnt es sich also, Eltern an den Impfschutz zu erinnern.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Organisationen
CRM (673)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »