Ärzte Zeitung, 28.04.2009

TIPP DES TAGES

Web-Check testet Selbstdarstellung

Die Selbstdarstellung im Web wird für die Wahrnehmung von Patienten immer wichtiger. Auch Ärzte sollten daher mindestens einmal im Quartal im Web nach sich selbst suchen - also zum Beispiel über die Suchmaschine Google den eigenen Namen eingeben und dann die ersten Fundstellen checken. Bei einem solchen Check kann man zum Beispiel in Arztsuchmaschinen Fehler über die Öffnungszeiten der Praxis finden und dann korrigieren lassen.

Schlimmer noch ist es aber, wenn unerwünschte Informationen verbreitet werden - wie dies unlängst einem Vertragsarzt geschehen ist, der immer wieder, auch vor Patienten, über die schlechten Honorare klagte. Bei Google war er vor allem mit Berichten über Golfturniere gelistet.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Praxisführung (14758)
Organisationen
Google (345)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »