Ärzte Zeitung, 03.06.2009

TIPP DES TAGES

Apoplexie - wo ist eine Stroke Unit?

Vor allem ältere Patienten und ihre Partner neigen erfahrungsgemäß dazu, sich bei gesundheitlichen Problemen zunächst an ihren Hausarzt zu wenden. Das gilt auch bei schwer wiegenden Ereignissen wie einem Schlaganfall. Gerade dann ist es besonders wichtig, dass die Patienten schnell und ohne Umwege auf eine Schlaganfall-Spezialstation kommen.

Denn Qualität und Zeitpunkt der Erstbehandlung sind entscheidend für die weitere Prognose des Patienten. Wichtige Voraussetzung auf der Station ist ein CT-Gerät, das rund um die Uhr einsatzbereit ist. Wo es solche speziellen Stationen - die Stroke Units -gibt, steht im Internet, auf der Seite der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft: www.dsg-info.de. Mit Hilfe der interaktiven Karte ist nächst gelegene Stroke Unit schnell gefunden und die Besatzung des Rettungswagens instruiert.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Krankheiten
Schlaganfall (3016)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »