Ärzte Zeitung, 05.06.2009

TIPP DES TAGES

Bewerber nicht zu schnell abweisen!

Ob nun eine neue Medizinische Fachangestellte oder eine Auszubildende für die Praxis gesucht wird: Praxisinhaber sollten eingehende Bewerbungen nicht zu schnell zurückschicken. Es ist besser, sie warten mit der Rücksendung der Unterlagen ein paar Wochen. Sie könnten sonst nämlich gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz verstoßen und gegenüber Bewerberinnen schadenersatzpflichtig werden.

Das geht aus einem Urteil des Arbeitsgerichts Berlin hervor. Die Richter ließen einen potenziellen Arbeitgeber drei Monatsgehälter Schadenersatz zahlen, weil er eine ausländische Bewerberin bereits kurz nach dem Eingang der Unterlagen abgewiesen hatte.

Az.: 55 Ca 16952/08

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »