Ärzte Zeitung, 24.06.2009

TIPP DES TAGES

Frist für Wechsel in der PKV beachten!

Wer als privat Krankenversicherter den Anbieter wechseln und einen Teil seiner Altersrückstellungen zur neuen Gesellschaft mitnehmen will, kann das noch bis zum 30. Juni tun.

Ab Juli ist die Mitnahme nur möglich, wenn der Versicherungsvertrag nach dem 1. Januar 2009 abgeschlossen wurde.

Der Wechsel ist jedoch ausschließlich in den Basistarif erlaubt. Dort muss der Versicherungs-Wechsler dann 18 Monate bleiben, bevor er - gegebenenfalls nach erneuter Gesundheitsprüfung - in einen besser ausgestatteten Tarif wechseln kann.

Die Altersrückstellungen können außerdem nur in der Höhe mitgenommen werden, wie sie im Basistarif angefallen wären. Wer hohe Reserven angehäuft hat, verliert also.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »