Ärzte Zeitung, 14.07.2009

TIPP DES TAGES

Sand gegen Quallen-Qualen

Die Badefreuden werden auch in diesem Jahr vielerorts von Quallen getrübt. So wurden vor Gibraltar 500 der gefährlichen Portugiesischen Galeeren gesichtet, berichtet das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf.

Aber auch Feuerquallen an Nord- und Ostsee hinterlassen schmerzhafte Spuren. Quallenreste auf der Haut sollten möglichst mit Meerwasser, besser noch Essig abgespült werden, nicht aber mit Süßwasser, so das CRM. Ist kein Essig vorhanden, lässt man die Quallenreste trocknen und reibt sie mit trockenem Sand ab.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Haut-Krankheiten (1987)
Organisationen
CRM (655)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »