Ärzte Zeitung, 01.02.2010

TIPP DES TAGES

Mit Qualitätssiegel dürfen Sie werben!

Ärzte, die Leistungen anbieten, die über dem Kassenstandard liegen, dürfen damit werben. Das hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden. Im konkreten Fall hatten sich bundesweit etwa 40 Zahnärzte unter einem Namen zusammengeschlossen und freiwillig zu höheren Behandlungsstandards verpflichtet. Um Patienten auf das Angebot aufmerksam zu machen, setzten sie ein Qualitätssiegel ein.

Die Zahnärztekammer Westfalen-Lippe untersagte dies, scheiterte damit aber vor dem Bundesverwaltungsgericht. Grund: Das Verbot der Kammer sei rechtswidrig, da mit dem Grundrecht der freien Berufsausübung nicht vereinbar.

Bundesverwaltungsgericht Az.: 3 C 4/09

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »