Ärzte Zeitung, 15.02.2011

TIPP DES TAGES

Reisediarrhö mit Schärfe vorbeugen

In Ländern mit geringen Hygienestandards wird meist sehr scharf gegessen. Das hat nicht nur etwas mit den regionalen Geschmacksunterschieden zu tun, sondern das hat durchaus auch protektiven Charakter. Denn scharfe Gewürze wirken gegen Reisediarrhö in den Tropen.

Wer richtig scharf isst oder vor dem Essen einen Whisky trinkt, setzt einen Schmerzreiz auf die Schleimhaut des Magens. Das ärgert den Magen, und er setzt vermehrt Magensäure frei. Und Magensäure wiederum ist gut in den Tropen, weil sie Erreger abtötet.

Deshalb können durchaus scharfes Essen oder ein Whisky vor dem Essen empfohlen werden. Für die Standardhygieneregeln in den Tropen ist das allerdings kein Ersatz, nur eine Ergänzung.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Krankheiten
Magen-Darminfekte (1091)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Partydrogen immer höher dosiert

Wiener Experten schlagen Alarm: Partydrogen wie Ecstasy und Kokain werden nach ihren Erkenntnissen wegen höherer Dosierungen und Reinheit immer gefährlicher. mehr »