Ärzte Zeitung, 02.03.2011

TIPP DES TAGES

In welchen Muskel Säuglinge impfen?

Der ideale Impfort bei Säuglingen und Kleinkindern ist der Musculus deltoideus des nicht dominanten Armes. Ist dieser Muskel jedoch noch nicht genügend ausgebildet, sollte - als alternativer Impfort - in den anterolateralen Oberschenkel geimpft werden.

Dies gilt für alle Impfstoffe, auch für den Sechsfachimpfstoff. Bei einem Säugling wäre der anterolaterale Oberschenkel vorzuziehen. Bei älteren Kindern sollte der Musculus deltoideus bevorzugt werden.

Ist der M. deltoideus entsprechend ausgeprägt, können auch mehr als 1 ml dorthin geimpft werden. Bei Säuglingen wird in der Regel meist in den Oberschenkel geimpft.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »