Ärzte Zeitung, 02.03.2011

TIPP DES TAGES

In welchen Muskel Säuglinge impfen?

Der ideale Impfort bei Säuglingen und Kleinkindern ist der Musculus deltoideus des nicht dominanten Armes. Ist dieser Muskel jedoch noch nicht genügend ausgebildet, sollte - als alternativer Impfort - in den anterolateralen Oberschenkel geimpft werden.

Dies gilt für alle Impfstoffe, auch für den Sechsfachimpfstoff. Bei einem Säugling wäre der anterolaterale Oberschenkel vorzuziehen. Bei älteren Kindern sollte der Musculus deltoideus bevorzugt werden.

Ist der M. deltoideus entsprechend ausgeprägt, können auch mehr als 1 ml dorthin geimpft werden. Bei Säuglingen wird in der Regel meist in den Oberschenkel geimpft.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »