Ärzte Zeitung, 01.06.2011

TIPP DES TAGES

Notfallkoffer muss immer à jour sein

Haben Ärzte einen Notfall, so muss ihr Notfallkoffer komplett bestückt sein. Auch dürfen keine Mindeshaltbarkeitsdaten überschritten sein.

Sonst drohen - kommt es zu Komplikationen bei der Behandlung - haftungsrechtliche Konsequenzen. Die Instandhaltung des Notfallkoffers samt Inhalt ist auch ein Aspekt des Qualitätsmanagements in der Praxis.

Praxischefs sollten daher regelmäßig - mindestens einmal im Jahr - in Teambesprechungen auf die Überwachung des Notfallkoffers hinweisen. Verbindlichkeit entsteht auch durch schriftliche Anweisungen zum Notfallkoffermanagement -zentral und für jedes Teammitglied in der Praxis-Software einsehbar.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »