Ärzte Zeitung, 08.06.2011

TIPP DES TAGES

Verschleierten Frauen fehlt oft Vitamin D

Verschleierte Frauen finden immer öfter auch den Weg in deutsche Hausarztpraxen. Dabei lohnt sich ein Blick auf die Vitamin-D-Spiegel im Blut, betont Dr. Carl-Joachim Mellinghoff aus Lindau (MMW 2011; 20: 5). Er hat bereits bei mehreren Muslima einen schweren Vitamin-D-Mangel festgestellt. So zum Beispiel bei einer 26-Jährigen, die sich bei ihm mit Schmerzen im linken Sprunggelenk und Mittelfußbereich sowie in beiden Handgelenken vorgestellt hatte. Nach Feststellung des Vitaminmangels (25-OH-Vitamin D3: 6,1 ng/ml) besserte eine Substitution die Gelenkbeschwerden. Die Patientin habe sich erst nach ihrer Hochzeit vor drei Jahren komplett verhüllt. Vorher habe sie nach eigenen Angaben nie unter Gelenkbeschwerden gelitten.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Krankheiten
Schmerzen (4228)
Wirkstoffe
Colecalciferol (79)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »