Ärzte Zeitung, 31.08.2011

TIPP DES TAGES

Impfstoff in Impfserie lässt sich austauschen

Bei der FSME-Impfung sollten die in den Fachinformationen vorgesehenen Abstände zwischen den einzelnen Impfdosen möglichst genau eingehalten werden, betonen Impfexperten.

Häufig wird eine Impfserie mit dem Impfstoff eines Herstellers begonnen und bei einer Auffrischung der Impfstoff eines anderen Herstellers verwendet. Dass das möglich ist, hat Privatdozent Tomas Jelinek vom CRM Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf der "Ärzte Zeitung" bestätigt.

Da bei den beiden in Deutschland erhältlichen Präparaten dieselben Antigene benutzt werden, können die Impfstoffe in einer Impfserie auch getauscht werden, betont der Reisemediziner.

Eine Impfserie kann also durchaus mit Encepur® begonnen und mit FSME-Immun fortgesetzt werden und umgekehrt. Nach Angaben von Jelinek gilt das sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »