Dienstag, 7. Juli 2015
Ärzte Zeitung, 07.02.2012

TIPP DES TAGES

Auch bei Kälte reicht wohltemperiert

Keine Frage: Die Kältewelle hat Europa derzeit fest im Griff, alle bibbern und sehnen sich nach Wärme - auch in der Praxis. Wer jetzt durchgefroren in die Praxis kommt, will eine Chance haben, sich vor dem Eintritt ins Behandlungszimmer auf Wohlfühltemperatur aufzuwärmen.

Doch Vorsicht: Laut Arbeitsstättenverordnung (ArbStättVO) liegt bei einer "leichten sitzenden Tätigkeit" die als angenehm empfundene Temperatur bei 20 bis 21 Grad Celsius.

Besonders in hochfrequentierten Bereichen wie Wartezimmern sollte die Temperatur nicht höher liegen, da jeder Mensch auch im Ruhezustand etwa 80 Watt an Wärme abgibt - und damit die Räume zusätzlich aufheizt.

|
Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Low-Fat ade: Freie Fahrt fürs Fett

Fettarme Ernährung ist gleich gesund? Von wegen! Aktuelle Empfehlungen rücken mehr und mehr davon ab. Es kommt allerdings darauf an, welche Fette man zu sich nimmt. mehr »

Griechenland: Versorgung mit Arzneien steht auf dem Spiel

Über 60 Prozent der Griechen haben gegen weitere Sparmaßnahmen gestimmt. Das hat auch Folgen für die ohnehin schon dramatische Gesundheitsversorgung im Land. mehr »

Moderne Impfstoffe: Die neue Waffe im Kampf gegen Krebs

Es sind aufregende Zeiten in der Immunologie: Neue Technologien ermöglichen es, Impfstoffe für jeden Krebspatienten individuell herzustellen. Sie sollen das Immunsystem anstoßen, Tumoren zu vernichten. mehr »