Ärzte Zeitung, 09.02.2012

TIPP DES TAGES

Gutachter ratsam bei Schlüsselfertigbau

Vor der Vorstellung, schlüsselfertiges Bauen sei sorgloses Bauen, warnt der Verband Privater Bauherren (VPB). Der Begriff schlüsselfertig sei nicht gesetzlich geschützt. Was der Käufer wirklich für sein Geld bekomme, das müsse vertraglich genau geregelt werden.

Der Schlüsselfertiganbieter lasse sich seine Verträge aufsetzen und lege sie dann dem Käufer zur Unterschrift vor. Niemand sollte solche Verträge ungeprüft unterzeichnen, warnt der VPB, sondern sie vorab von unabhängigen Sachverständigen prüfen lassen.

Im Schnitt müssten Bauherren noch einmal rund 25 000 Euro zuzahlen, damit aus dem schlüsselfertigen Haus auch tatsächlich ein bewohnbares Heim werde.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Langfristige Therapien? Leider Fehlanzeige!

Forscher kritisieren: Adipositas wird immer noch eher als Charakterschwäche denn als Krankheit angesehen. Sie fordern zur Therapie schwer betroffener Kinder besondere Konzepte. mehr »

Rettungsdienste rüsten auf

Bombenexplosion, Messerattacke, Anschlagpläne: Deutschland sieht sich im Visier islamistischer Terrorgruppen. Nun rüsten sich die Rettungsdienste, auch für die Gefahr eines "Zweitschlags". mehr »

Diesen Spielraum haben Sie bei der zweiten Diagnose

Der "Behandlungsfall" ist auf einen Monat und auf dieselbe Erkrankung eingegrenzt. Hierauf bezogene Abrechnungslimits werden demnach durch die Diagnosestellung relativiert. Zweite Erkrankung heißt: neuer Behandlungsfall. mehr »