Ärzte Zeitung, 17.02.2012

TIPP DES TAGES

Sonnenbäder am besten morgens

Wer trotz Hautkrebsrisiko auf Sonnenbäder nicht verzichten will, sollte das am besten morgens tun.

Einerseits sind dann die UV-Strahlung und das Krebsrisiko reduziert. Andererseits sprechen zirkadiane Rhythmen für Bestrahlung in den frühen Tagesstunden.

US-Forscher berichten jetzt, dass hauteigene Reparaturmechanismen, die Erbgut-Schäden durch UV-Strahlen beseitigen, im Tagesverlauf unterschiedlich wirksam sind (PNAS 2011; 46: 18790).

So bekamen Mäuse bei UV-Bestrahlung um vier Uhr morgens deutlich seltener Hautkrebs als bei Bestrahlung um vier Uhr nachmittags.

Bei Menschen sei wahrscheinlich das Krebsrisiko um sieben Uhr morgens am geringsten.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Krankheiten
Melanom (820)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Jeder neunte Euro geht an die Gesundheit

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland steigen weiter. Im Jahr 2015 betrugen sie 344,2 Milliarden Euro oder 4 213 Euro je Einwohner. Auch die Prognose für 2016 liegt bereits vor. mehr »

Zahl importierter Malaria-Erkrankungen stark gestiegen

In den letzten Jahren ist die Zahl der Malaria-Erkrankungen in Deutschland deutlich gestiegen. Die unspezifische Symptomatik führt immer wieder zu potenziell lebensbedrohlichen Fehldiagnosen. mehr »

BGH befreit Durchgangsärzte von Haftung

Für die Folgen eines Fehlers bei der Diagnose und auch der Erstversorgung durch einen D-Arzt haftet nicht der Arzt, sondern die Unfallversicherung. Das hat nun der Bundesgerichtshof klargestellt. mehr »