Ärzte Zeitung, 31.03.2008

Patiententag motivierte zu Prävention ab Kindesalter

Innere Medizin auch für die Bevölkerung

Für die eigenen Werte interessierten sich viele Besucher des Patiententags.

Foto: skh

WIESBADEN (skh). Bereits zum zweiten Mal hat die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) gemeinsam mit der Stadt Wiesbaden den Patiententag veranstaltet. Anlass ist der Internisten-Kongress. Am Samstag kamen viele Patienten, Angehörige und Interessierte, um sich über wichtige Bereiche der Inneren Medizin zu informieren.

An Ständen im Wiesbadener Rathaus und unter freiem Himmel auf dem Schlossplatz erfuhren sie Anschauliches zur Entstehung und Prävention von Krankheiten des Darmes, des Herzens, der Blutgefäße und der Lunge. Auch die Behandlung war ein Thema.

Zudem gab es Vorträge etwa zu Diabetes, Herzrhythmusstörungen und zur Vorbeugung von Krankheiten bei Kindern. Eröffnet haben den Patiententag der DGIM-Vorsitzende Professor Georg Ertl und die Wiesbadener Gesundheitsdezernentin Rose-Lore Scholz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »