Ärzte Zeitung, 02.06.2009

"Reformpläne Obamas werden mit Argwohn verfolgt"

"Reformpläne Obamas werden mit Argwohn verfolgt"

Der Fernsehjournalist und USA-Experte Dieter Kronzucker ist sicher, dass Anhänger der republikanischen Partei die Bestrebungen von Präsident Barack Obama mit Blick auf eine Reform des Gesundheitswesens in den Vereinigten Staaten mit großem Argwohn verfolgen.

"Ein kompletter Versicherungsschutz bei Krankheit grenzt für viele Anhänger der Republikaner an Sozialismus", sagte Kronzucker am Rande des Berliner Hauptstadtkongresses. Für das Gros der Republikaner gelte das Prinzip, dass jeder Bürger für seine Krankenversicherung selbst zuständig sei.

Die Mehrzahl der US-Bürger nähere sich in ihren politischen Ansichten zunehmend der politischen Mitte, sagte der TV-Journalist. Kronzucker sprach in diesem Zusammenhang von einer "Sozialdemokratisierung".(fuh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »