Kongress, 17.04.2009

Fortbildungs-Tipps für Samstag

Resistente TB-Keime machen Sorgen

Geht es um Tuberkulose (TB), steht Deutschland gut da. Die Zahl der Neuerkrankungen ist bei uns auf einen historischen Tiefstand gefallen. Anders sieht es in Osteuropa, Asien und vor allem im südlichen Afrika aus: Mit 1,6 bis 1,7 Millionen Todesfällen pro Jahr ist TB global betrachtet noch immer mit Abstand die bakterielle Infektion, die die meisten Todesopfer fordert. Die besondere Gefahr: Die Zahl multiresistenter Keime steigt deutlich. Beim Internistenkongress wird Dr. Manfred Peters aus Hamburg bei einem Symposium der Sektion Tropen-, Reisemedizin und Impfwesen aktuelle Zahlen und Entwicklungen zu TB vorstellen.

Reisemedizin und Impfwesen
Samstag, 18. April, 8.30 Uhr,
Saal 6/2
Leitung: T. Jelinek, A. H. Leischker

Topics
Schlagworte
Wiesbaden / DGIM (195)
Krankheiten
Tuberkulose (782)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »