Kongress, 17.04.2009

Fortbildungs-Tipps für Samstag

Primär-biliäre Zirrhose trifft vor allem Frauen

Erhöhte Werte von alkalischer Phosphatase und γ-GT weisen auf eine primär-biliäre Zirrhose (PBC). Zwischen 5 und 15 Personen pro 100 000 Einwohner sind in Deutschland von PBC betroffen. 90 Prozent der PBC-Patienten sind Frauen. Meist erkranken sie zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr.

Die Ätiologie der Erkrankung ist nur unvollständig geklärt, es gibt keine kausale Therapie. Was bei den Betroffenen therapeutisch jedoch möglich ist, wird in einem von acht Referaten beim 15. Symposium "Aktuelle Hepatologie 2009" der Falk Foundation diskutiert.

Aktuelle Hepatologie 2009
Samstag, 18. April, 8.15 Uhr,
Dorint Hotel Pallas Wiesbaden
Leitung: G. Gerken, T. Poralla

Topics
Schlagworte
Wiesbaden / DGIM (195)
Organisationen
Dorint (26)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »