Kongress, 20.04.2009

Probiotika für Infektabwehr und Verdauung

Probiotika für Infektabwehr und Verdauung

Unter Stress leidet das Immunsystem ebenso wie die Verdauung. In beiden Fällen können Probiotika helfen, wie Ergebnisse klinischer Studien zeigen.

"Probiotika modulieren das Immunsystem, sie erhöhen die transepitheliale Resistenz und dämpfen die hormonelle Stressreaktion", erklärte Professor Jürgen Schrezenmeir aus Karlsruhe bei einem von Danone unterstützten Symposium. So war in einer von ihm durchgeführten Studie mit 1000 Schichtarbeitern bei Verzehr von Lactobacillus casei (Actimel®) das Infektrisiko verringert, die infektfreie Zeit verlängert und die Fieberdauer verkürzt.

Professor Jürgen Stein von der Universität Frankfurt/Main ergänzte: "Probiotika können auch Reizdarmpatienten helfen, ihre Beschwerden zu lindern." Dabei sei es wichtig, dass die Kulturen in ausreichender Zahl in den Darm gelangen und dort auch lange genug überleben. Besonders lange Überlebenszeiten hatten in einer von ihm präsentierten Studie Bifidobakterien. "Man kann eben nicht alle Probiotika über einen Kamm scheren", betonte Stein.

Günstige Effekte für Patienten mit Reizdarmsyndrom vom Obstipationstyp zeigte Bifidobakterium animalis (Activia®) in einer aktuellen Studie: Die Stuhlfrequenz der Probanden erhöhte sich von dreimal auf fast siebenmal wöchentlich. (sir)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »