Kongress, 22.04.2009

Wie Allergien auf Speisen auffallen

Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten sind häufig. In Deutschland sind schätzungsweise 8 bis 18 Prozent der Bevölkerung davon betroffen. Allerdings beruhen davon wahrscheinlich nur 2 bis 5 Prozent auf einer echten Allergie. Wie und wo sich Nahrungsmittel-Allergien äußern, ist sehr unterschiedlich. Es kann zu Hautreaktionen (etwa Juckreiz, Quaddeln), zu Beschwerden an den Atemwegen, aber auch zu anaphylaktischen Reaktionen kommen. Und es kann Reaktionen im Magen-Darm-Trakt geben. Über das Thema wird beim Internistenkongress diskutiert.

nternistische Allergologie
Mittwoch, 22. April, 10.15 Uhr, Saal 2 A/B Leitung: H.W.Baenkler (Erlangen), M. Raithel (Erlangen)

Topics
Schlagworte
Wiesbaden / DGIM (195)
Krankheiten
Allergien (2966)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »