Kongress, 20.04.2009

Remission ist heute das Ziel der Rheumatherapie

Remission ist heute das Ziel der Rheumatherapie

Bei Rheumatoider Arthritis (RA) heißt das Therapieziel heute Remission. Dazu haben auch Erkenntnisse der RA-Pathogenese beigetragen. Die daraus entwickelten modernen biologischen Arzneimittel und zielgerichteten Therapien seien aber nur ein Baustein in der RA-Therapie, sagt Professor Elisabeth Märker-Hermann.

Vor allem profitierten die Patienten von der regelmäßigen Betreuung durch ihre Rheumatologen und dem individuellen Management der Erkrankung durch den Spezialisten. Entscheidend für den Therapieerfolg ist der frühe Therapiestart, zunächst mit Basistherapeutika, erinnerte die Rheumatologin aus Wiesbaden. "Würden alle RA-Patienten innerhalb von wenigen Monaten suffizient behandelt, bräuchten wir viele teure Arzneien vielleicht gar nicht", so Märker-Hermann.

Eine enge Therapiekontrolle alle drei Monate und die konsequente Anwendung evaluierter Testverfahren seien weitere Bausteine des modernen Therapiekonzepts. Auch Komorbiditäten wie KHK müssten beachtet werden. (hub)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »