Ärzte Zeitung, 24.04.2009

Ehrung für Dr. Nicola Siegmund-Schultze

Ehrung für Dr. Nicola Siegmund-Schultze

Die Medizin- und Wissenschaftsjournalistin Dr. Nicola Siegmund-Schultze ist beim Kongress in Wiesbaden mit der Walter-Trummert-Medaille 2009 ausgezeichnet worden. Dieser Preis wird seit 1974 von der Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse für herausragende Verdienste im Bereich der medizinischen Publizistik verliehen. Er ist mit einem Preisgeld von 2000 Euro für eine Kongress- oder Recherchereise verbunden.

Nicola Siegmund-Schultze arbeitet seit Jahren auch für die "Ärzte Zeitung". Hier schreibt sie vor allem über Themen aus der Transplantations- und der Rechtsmedizin. Das sind ihre publizistischen Schwerpunkte. Nicola Siegmund-Schultze hat nach ihrer Promotion als Biologin ein Aufbaustudium Journalistik gemacht. Seit 1994 arbeitet sie als freie Autorin für Fachmedien und Publikumszeitungen wie die "Frankfurter Rundschau" und die "Süddeutsche Zeitung". 1999 hat sie im Rowohlt-Verlag ein Buch zu den ethischen, rechtlichen und medizinischen Aspekten der Organtransplantation veröffentlicht, von dem eine Neuauflage geplant ist. (ug)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »