Ärzte Zeitung, 24.04.2009

Hypertonie bei Männern ist oft hausgemacht

Hypertonie bei Männern ist oft hausgemacht

Mit zunehmendem Alter nimmt die Prävalenz der arteriellen Hypertonie zu. Es wird heute davon ausgegangen, dass jenseits des fünfzigsten Lebensjahres in Deutschland 40 Prozent der Bevölkerung erhöhte Blutdruckwerte haben. Das hat Professor Martin Halle vom Klinikum rechts der Isar der TU München beim Kongress berichtet.

Der Wissenschaftler hat mit eigenen Untersuchungen bei Männern zwischen 40 und 60 Jahren diese Prävalenz bestätigt. Erhöhte Blutdruckwerte sind meist verknüpft mit inaktivem Lebensstil, vermehrtem Übergewicht und ungesunder Ernährung. (Rö)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »