Ärzte Zeitung, 10.05.2010

Neue Antidiabetika in Sicht

Innovative Arzneien im Fokus des Diabeteskongresses

STUTTGART (dpa/eis). Die Wirkung neuer Medikamente gegen Diabetes ist ein Thema bei der 45. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft vom 12. bis 15. Mai in Stuttgart. Unter anderen sind die Sodium-Glucose Transporter-2 (SGLT-2)-Hemmer im Fokus. Durch den Transporter wird 90 Prozent der Glukose im Primärharn rückresorbiert. Das neue Therapieprinzip für Typ-2-Diabetiker setzt hier an. Durch SGLT-2-Hemmung wird mehr Glukose über den Harn ausgeschieden, sagte Professor Monika Kellerer vom Stuttgarter Marienhospitals im Vorfeld des Kongresses. Der Blutzuckerspiegel sinkt dann. Die Markteinführung der ersten Vertreter dieser Wirkstoffklasse wird 2011 erwartet.

Tagungspräsident Professor Michael Nauck wies zudem auf Bewegungsmangel und Fehlernährung als Ursache von Diabetes hin. Bedenklich sei, dass immer mehr Kinder in Deutschland an Typ-2-Diabetes litten, sagte der Diabetes-Experte. Regelmäßige Bewegung, bei der man etwas ins Schwitzen kommt, reiche schon zur Prävention.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »