Kongress, 10.05.2011

Monetik und Ethik bleiben im Gespräch

BERLIN (eb). Wer über Gesundheit spricht, darf über Ethik nicht schweigen. Doch was eigentlich kennzeichnet heute "Ethik im Gesundheitswesen"?

Dieser Frage gehen Experten im "Ethischen Café" nach, das seit Jahren zu einem festen Bestandteil des Hauptstadtkongresses geworden ist.

An allen drei Kongresstagen diskutieren Experten aus der Gesundheitswirtschaft, der Ärzteschaft, der professionellen Pflege sowie dem Krankenhausmanagement jeweils in den Mittagspausen, ob und wie auch künftig "gute Medizin" bezahlt werden kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »