Medica Aktuell, 18.11.2011

Immunologische Stuhltests in der Krebsprävention

Immunologische Stuhltests in der Krebsprävention

DÜSSELDORF (eb). Welche Verbesserungen in der Darmkrebsprävention bringen immunologische Stuhltests? Welchen Stellenwert haben diese Tests in den europäischen Empfehlungen zum kolorektalen Krebsscreening? Und welchen Stellenwert hat der Stuhltest auf okkultes Blut in der Aktualisierung der S3-Leitlinie kolorektales Karzinom?

Um diese Fragen geht es bei einer Veranstaltung am Freitag ab 10 Uhr im CCD Pavillon, die in Zusammenarbeit mit der Stiftung LebensBlicke und der Deutschen Krebsgesellschaft stattfindet.

Geplant sind dabei auch ein Vortrag "Wie werden Innovationen zur Regelleistung in der Gesetzlichen Krankenversicherung?" und eine Diskussion mit Herstellern immunologischer Stuhltests zum Thema "Variabilität der Testergebnisse bei Sensitivität und Spezifität".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »