Ärzte Zeitung, 09.06.2016

Highlights

Diese 4 Termine dürfen Sie heute nicht verpassen

Steuerung der Patientenversorgung, Durchbrüche in der Krebstherapie, Einführung der elektronischen Gesundheitskarte: die Highlights des HK am Donnerstag.

Cube-AH.jpg

Der Hauptstadtkongress findet zum dritten Mal im CityCube Berlin statt.

© Eventpress Radke / dpa

Arzneimittelinnovationen - schneller zum richtigen Patienten: Wie gelingt eine Konvergenz zwischen nationaler und regionaler Verordnungssteuerung unter Nutzung der frühen Nutzenbewertung - mit BMG-Staatssekretär Lutz Stroppe, Professor Wolfgang Greiner (Sachverständigenrat), Professor Wilhelm Paar (Sanofi); Donnerstag, 9.00 bis 10.30 Uhr, Raum A 4.

Digitalisierung im Gesundheitswesen: Zum ewigen Thema E-Health und Einführung einer nützlichen elektronischen Gesundheitskarte debattieren Oliver Schenk (Bundesgesundheitsministerium), Thomas Ballast (TK), Alexander Beyer (gematik), Dr. Daniel Diekmann (ID Information und Dokumentation), Nikolas Schulwitz (Patientus GmbH), Martin Strunden (Sozialministerium Sachsen), Dr. Florian Kainzinger (Think Health GmbH), Donnerstag, 9.00 bis 10.30 Uhr, Raum M 2.

Durchbruch in der Onkologie: Über Innovationen in der Krebstherapie sprechen Professor Bernhard Wörmann (DGHO), Dirk Greshake (AstraZeneca), Dr. Uwe Vosgerau (Bundesausschuss), Thomas Bodmer (DAK), Wolfgang van den Bergh (Ärzte Zeitung) und Professor Marek Zygmunt (Universität Greifswald), Donnerstag, 9.00 bis 10.30 Uhr, Club.

Krankenhaus-Rating-Report 2016: Mit Rückenwind in die Zukunft? - so lautet die nun etwas erfreulichere Ankündigung der Vorstellung einer Analyse der Liquiditätssituation von Krankenhäusern. Mit Professor Boris Augurzky (RWI), Dr. Sebastian Krolop (Philips Healthcare), Dr. Andrea Grebe (Vivantes), Andreas Schlüter (Klinikum Westfalen) und Professor Günter Neubauer. Donnerstag, 11.30 bis 13.00, Raum A 3.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »