Ärzte Zeitung, 23.01.2004

BUCHTIP

Innere Medizin in kompakter Form

Checklisten sind nicht gerade Bücher, die Lese-Spaß bereiten. Doch gerade in der Hektik des klinischen Alltags sind knappe, übersichtlich strukturierte Informationen Gold wert.

Da in einem großen Fach wie der Inneren Medizin auch knappe Information einen erheblichen Umfang erreicht, ist die neu im Thieme Verlag erschienene Checkliste Differentialdiagnose Innere Medizin eine "Checkliste XXL", die immerhin 634 Seiten umfaßt.

Gegliedert ist das Buch, das Professor Alexander Sturm aus Herne und Professor Walter Zidek aus Berlin herausgegeben haben, alphabetisch nach Leitsymptomen. Hinzu kommt ein Teil zur internistischen und oft ebenfalls wichtigen neurologischen Basisuntersuchung, und einer zu Laborwerten und deren Differentialdiagnose.

Zu den einzelnen Leitsymptomen gibt es Tabellen, in denen den in Frage kommenden Diagnosen richtungsweisende anamnestische Hinweise und Untersuchungsbefunde, sowie die zur Diagnosesicherung wichtigsten weiterführenden Untersuchungen zugeordnet sind. Hinzu kommen 396 Abbildungen und Algorithmen. (bib)

Alexander Sturm, Walter Zidek: Differenzialdiagnose Innere Medizin. Vom Leitsymptom zur Diagnose, Thieme Verlag, Stuttgart, 2003, ISBN 3-13-116921-4, Preis 69,96 Euro

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »