Ärzte Zeitung, 15.05.2007

Zertifizierte Fortbildung zu Prävention

BAD LAUTERBERG (eb). Am 16. Juni startet der einwöchige Fortbildungskurs zum Präventivmediziner in Bad Lauterberg. Die Veranstaltung der Deutschen Akademie für Präventive Medizin (DAPM) ist mit 80 CME-Punkten zertifiziert.

Themen sind etwa Ernährungs- und Sportmedizin, Abrechnungsfragen sowie die Risikostratifizierung von kardiovaskulären Krankheiten mittels Messung der Intima-Media-Dicke (IMT). Die IMT korreliert stark mit dem kardiovaskulären Risiko. Es gibt jetzt eine einfache Formel, die zusammen mit der IMT zur Risikostratifizierung genutzt werden kann.

Zur IMT-Messung gibt es einen Workshop, und Kursteilnehmer bekommen die Formel. Basis dieser Formel sind Daten einer Studie mit mehr als 1100 Menschen. Die Studie wurde kürzlich vom DAPM-Vorsitzenden Dr. Johannes Scholl aus Rüdesheim beim Kardiologen-Kongress in Davos vorgestellt.

Weitere Infos und Anmeldung unter: www.akaprev.de

Topics
Schlagworte
Medizin (76345)
Zertifizierte Fortbildung (804)
Organisationen
IMT (26)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »