Ärzte Zeitung, 31.07.2007

TIPP DES TAGES

Rituale helfen beim Trockenwerden

Klagen Eltern darüber, dass ihre Kinder nicht auf die Windel verzichten wollen, geben Sie ihnen den Tipp, es mit Ritualen zu versuchen. "Es ist ratsam, in einem Kalender alle Tage einzutragen, an denen keine Windeln benötigt wurden", rät Dr. Hannelore Heuchert aus Hamburg. Sei das Kind etwa fünf Tage am Stück trocken, bekomme es eine vorher vereinbarte Belohnung.

Auch wenn Kinder zwar tagsüber trocken sind, nachts jedoch einnässen, hat die Pädiaterin einen Rat: "Um diese Kinder zu trainieren, hilft es, nachts den Wecker zu stellen und gemeinsam auf die Toilette zu gehen." Vor dem Einschlafen sollten die Kinder zudem nicht mehr viel trinken.

Es könne aber immer mal wieder passieren, dass ein ansonsten trockenes Kind nachts erneut einnässt. Das könne etwa durch ungewöhnliche Belastungen ausgelöst werden. Nach dem fünften Geburtstag müssten allerdings organische Ursachen abgeklärt werden.

Topics
Schlagworte
Medizin (76335)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »