Ärzte Zeitung, 03.06.2008

Auszeichnung für Forschung zu Chemokinen

AACHEN (Rö). Professor Christian Weber vom Institut für Molekulare Herz-Kreislauf-Forschung am Universitätsklinikum Aachen ist mit dem Hauss-Preis 2008 ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung beträgt 5000 Euro.

Sponsor ist die Casella-med GmbH. Der Wissenschaftler erforscht, welche Bedeutung Chemokinrezeptoren und ihre Bindungspartner bei der Entstehung von Atherosklerose haben. Bisher ist noch wenig darüber bekannt, wie Chemokine und ihre Rezeptoren auf der Zelloberfläche zusammenwirken, so dass eine entzündliche Reaktion entsteht.

Untersuchungen des Preisträgers belegen nun, dass das Zusammenspiel einen zentralen Impuls für die entzündliche Einwanderung von Immunzellen in atherosklerotische Gefäße auslöst. Medikamente gegen Chemokine und ihre Rezeptoren könnten somit künftig Atherosklerose rückgängig machen.

Topics
Schlagworte
Medizin (75744)
Personen
Christian Weber (45)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »