Ärzte Zeitung, 03.06.2008

Auszeichnung für Forschung zu Chemokinen

AACHEN (Rö). Professor Christian Weber vom Institut für Molekulare Herz-Kreislauf-Forschung am Universitätsklinikum Aachen ist mit dem Hauss-Preis 2008 ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung beträgt 5000 Euro.

Sponsor ist die Casella-med GmbH. Der Wissenschaftler erforscht, welche Bedeutung Chemokinrezeptoren und ihre Bindungspartner bei der Entstehung von Atherosklerose haben. Bisher ist noch wenig darüber bekannt, wie Chemokine und ihre Rezeptoren auf der Zelloberfläche zusammenwirken, so dass eine entzündliche Reaktion entsteht.

Untersuchungen des Preisträgers belegen nun, dass das Zusammenspiel einen zentralen Impuls für die entzündliche Einwanderung von Immunzellen in atherosklerotische Gefäße auslöst. Medikamente gegen Chemokine und ihre Rezeptoren könnten somit künftig Atherosklerose rückgängig machen.

Topics
Schlagworte
Medizin (74908)
Personen
Christian Weber (45)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »