Ärzte Zeitung, 11.03.2009

Paracetamol ab April zum Teil rezeptpflichtig

BERLIN (run). Ab dem 1. April 2009 werden Schmerz- und Fiebermittel mit Paracetamol verschreibungspflichtig, wenn in der Packung mehr als 10 Gramm des Wirkstoffs enthalten sind. Zäpfchen sind davon nicht betroffen. Erwachsene sollten pro Tag nicht mehr als 4 Gramm Paracetamol einnehmen.

Denn Leberschäden sind bereits möglich, wenn ein gesunder Erwachsener einmalig mehr als 6 Gramm einnimmt. Paracetamol ist auch in einigen Kombinationsmedikamenten enthalten. Dies muss berücksichtigt werden, damit nicht unbeabsichtigt überdosiert wird.

Topics
Schlagworte
Medizin (75721)
Wirkstoffe
Paracetamol (300)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »