Ärzte Zeitung, 12.10.2004

TIP

So schützen Antibiotika Kinderblase vor Rezidiv

Ein vesikoureteraler Reflux oder rezidivierende Zystitiden sind auch bei Kindern eine Indikation zur Langzeit-Antibiotikaprophylaxe.

Urologen empfehlen dazu ein Viertel bis ein Sechstel der oralen Tagesdosis, die sonst bei akuten Harnwegsinfekten zur kalkulierten Antibiose verwendet wird.

Denn mit dieser Dosis werden ausreichend hohe Antibiotika-Konzentrationen erreicht. Das Antibiotikum muß dann immer unmittelbar vor dem Schlafengehen genommen werden, da nachts die Keime im Harntrakt aszendieren. Wird die Arznei tagsüber eingenommen, ist somit keine Wirkung zu erwarten. Mit der ersten Miktion verläßt der Wirkstoff dann den Körper.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »