Ärzte Zeitung, 19.09.2005

Deutsche sind in Sachen Sex genügsam

NÜRNBERG (dpa). Deutsche Männer und Frauen sind in Sachen Sex vergleichsweise genügsam. Jeder Fünfte (genau 20 Prozent) ist mit weniger als ein Mal pro Woche zufrieden. Weitere 28 Prozent halten ein Mal wöchentlich für angemessen.

Einer Studie der Nürnberger GfK über die sexuelle Einstellung von Europäern und Amerikanern zu Folge ist der Durchschnitt der mehr als 19 000 Befragten deutlich anspruchsvoller. Jeder Zweite (51 Prozent) braucht mindestens zwei Mal pro Woche Sex. Bei den Deutschen sind das nur 37 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »