Ärzte Zeitung, 01.02.2006

Informationen zum Chronischen Fatigue-Syndrom

BERLIN (eb). Die neue Broschüre "Häufig gestellte Fragen zum CFS" ist bei Fatigatio e.V., dem Bundesverband chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS) erschienen.

Immer noch ist es für Betroffene oft schwer, einen Arzt zu finden, der sie angemessen behandelt. Als "Modekrankheit" oder psychisches Phänomen werden die CFS-Symptome oft mißgedeutet.

Von "Wodurch wird CFS verursacht?" bis "CFS und Erwerbsminderungsrente" werden 24 Fragen beantwortet. Eine Linkliste liefert weitere Information.

Weitere Infos: www.fatigatio.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »