Ärzte Zeitung, 18.01.2007

Ärzte warnen vor "Flatrate-Partys"

BERLIN (ddp). Berliner Ärzte warnen vor den Gefahren so genannter Flatrate-Partys für Jugendliche. Seit dem Aufkommen solcher Partys vor zwei Jahren haben "Alkoholvergiftungen massiv zugenommen", sagte der Sprecher der Rettungsstellen beim Krankenhauskonzern Vivantes, Peter Albers, der "Berliner Zeitung".

Bei diesen Partys in Diskotheken können die Gäste soviel Alkohol trinken, wie sie möchten, wenn sie Eintritt gezahlt haben. Vor 2004 seien Alkoholvergiftungen unter jungen Menschen noch die Ausnahme gewesen, betonte Albers und fügte hinzu: "Heute habe ich alle zwei Wochen einen solchen Patienten."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »