Ärzte Zeitung, 15.06.2007

Schon 13-Jährige trinken häufig und viel Alkohol

BERLIN (dpa). Schon 13-jährige Kinder greifen häufig zur Bier- oder Weinflasche. Das geht aus einer gestern in Berlin veröffentlichten Studie der "Aktion Glasklar" der DAK hervor.

Danach trinkt fast jeder dritte Jugendliche zwischen 11 und 16 Jahren Alkohol. 20 Prozent der mehr als 1600 befragten Schüler aus Schleswig-Holstein gaben an, schon einmal betrunken gewesen zu sein. Der Altersdurchschnitt lag dabei bei 13 Jahren.

Die Studie gibt auch Aufschluss über die Hintergründe des Alkoholkonsums. Zum Beispiel gingen viele Eltern mit schlechtem Beispiel voran. Jeder zehnte Vater und fünf Prozent der Mütter trinken täglich Alkohol. Weitere Gründe seien Schulprobleme und Gruppenzwang durch Freunde.

Weitere Informationen zur Aktion unter: www.aktionglasklar.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »