Ärzte Zeitung, 14.12.2007

TIPP DES TAGES

Nicht gleich Arznei bei Restless-Legs

Bei nur gering ausgeprägten Restless-Legs-Symptomen kann man vor der Anwendung dopaminerger Substanzen Folgendes versuchen:

1. Verzicht auf Kaffee, Alkohol, Nikotin; 2. Magnesium in Form von Granulat oder Brausetabletten; 3. Verzicht auf eiweißreiche Abendmahlzeiten sowie 4. Beingymnastik, kalte Beingüsse, Entspannungstraining oder abends eine Runde auf den Heimtrainer. Häufig kann so der Beginn einer dopaminergen Therapie hinausgeschoben werden.

(Quelle: www.medizin-online.de/plexus)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »