Ärzte Zeitung, 16.06.2008

Online-Infos zu Labormedizin neu gestaltet

FRANKURT AM MAIN (eb). Moderner präsentiert sich die neue Internet-Seite des Infozentrums für Prävention und Früherkennung (IPF). Die übersichtliche Struktur des Portals unter www.vorsorge-online.de erlaubt den Nutzern, die für sie relevanten Inhalte schnell zu finden. Zudem hat das IPF die Navigation erleichtert. Das IPF informiert die Öffentlichkeit über Möglichkeiten der Krankheitsvorsorge durch Laboruntersuchungen. Patienten werden zu den Broschüren und Faltblättern der Reihe "Das Dritte Auge" und "Gesund bleiben: Vorsorgetests" geführt. Dort können sie unter anderen das Faltblatt "Vorsorge nach Plan" direkt herunterladen oder per Post bestellen.

Die Internetadresse des IPF lautet: www.vorsorge-online.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »