Ärzte Zeitung, 03.09.2008

Preis ausgelobt für praxisrelevante, klinische Projekte

NEU-ISENBURG (ikr). Die Medica Deutsche Gesellschaft für interdisziplinäre Medizin vergibt den Medica-Förderpreis für interdisziplinäre Projekte in der Medizin.

Der mit 5000 Euro dotierte Preis soll praxisrelevante, klinische Projekte auszeichnen, die sich im laufenden Jahr entweder durch medizinische, strukturelle oder gesundheitspolitische Aspekte fachübergreifend verbinden. Erste Erfahrungen und Ergebnisse sollen verfügbar sein.

Der Preis wird von der Zeitschrift "klinikarzt" gestiftet. Er wurde von der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Klinische Medizin (2007 in der Medica aufgegangen) erstmals 2004 verliehen. Bewerbungen sollten bis zum 15. September eingereicht werden. Die Unterlagen sollten geschickt werden an die Geschäftsstelle der Medica Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin, Postfach 70 01 49, 70597 Stuttgart.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »