Ärzte Zeitung, 19.11.2008

"Check-up für die Leber!" morgen am 9. Lebertag

HAMBURG (ars). Zum 9. Lebertag werben die Veranstalter unter dem Motto "Check-up für die Leber!" morgen, am 20. November, zur Früherkennung von Lebererkrankungen.

Störungen der Leber verliefen lange unbemerkt, eine frühe Diagnose sei aber wichtig, weil es in frühen Stadien wirksame Therapien gebe, teilen die Deutsche Leberstiftung, die Deutsche Leberhilfe und die Gastro-Liga mit.

Als Nachweis eigne sich ein sensitiver Test auf erhöhte Werte des Enzyms Glutamat-Pyruvat-Transaminase (GTP). An dem bundesweiten Aktionstag finden regionale Veranstaltungen wie Arzt-Patienten-Seminare oder Lebertests statt. Weitere Informationen stehen auf der Website www.lebertag.org bereit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »