Ärzte Zeitung, 01.12.2008

Telefonieren im Auto lenkt Fahrer stark ab

SALT LAKE CITY (ars). Telefonieren im Auto lenkt die Fahrer stärker ab als Gespräche mit Mitreisenden. Sie weichen häufiger von der Spur ab und verpassen Ausfahrten, wie Psychologen aus Salt Lake City nach Versuchen im Fahrsimulator berichten (Journal of Experimental Psychology online).

Nebensitzer helfen immerhin aufzupassen und machen auf Gefahren aufmerksam, so die Autoren um Professor David Strayer. In früheren Tests haben sie herausgefunden, dass auch Freisprechanlagen keine Lösung sind. Telefonieren beeinträchtige die Fahrer so stark wie ein Alkoholgehalt von 0,08 Prozent im Blut.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »