Ärzte Zeitung, 17.06.2009

Hufeland-Preis erneut ausgeschrieben

KÖLN(eb). Zum 50. Mal wird der von der Deutschen Ärzteversicherung AG in Köln gestiftete "Hufeland-Preis" zur Förderung der Präventivmedizin ausgeschrieben. Prämiert wird die beste Arbeit zur Präventivmedizin, wobei der mit 20 000 Euro dotierte Preis auch zwei Arbeiten je zur Hälfte zugesprochen werden kann. Die Arbeit muss ein Thema der Gesundheitsvorsorge oder der Vorbeugung gegen Schäden und Erkrankungen zum Thema haben.

Die Arbeit ist bis 31. 3. 2010 ohne Namen und Ort mit Kennwort zu senden an: "Hufeland-Preis", Notarin Dr. Ingrid Doye, Kattenbug 2, 50667 Köln

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »