Ärzte Zeitung, 18.06.2011

Kongressvorschau

Die neuen Reanimations-Empfehlungen

2010 wurden von der BÄK neue Richtlinien zur Reanimation publiziert. Diese sind heute Grundlage für das ärztliche und nichtärztliche Personal. Der Kurs befasst sich sowohl mit Neuerungen im Bereich der Basisreanimation wie auch mit der Anwendung von Elektrizität (Defibrillation) und der medikamentösen Reanimation. Der Universalalgorithmus für die verschiedenen Formen des Kreislaufstillstands wird in der Theorie und Praxis am Phantom vermittelt.

Leitung (u.a). Professor Peter Sefrin, 7. Juli von 9 bis 17 Uhr.

38. MEDcongress 2011, vom 3. bis 9. Juli in Baden-Baden. Gebühren für den Kongress: 160 Euro, Tageskarte: 60 Euro, entfällt bei Teilnahme an gebührenpflichtigen Kursen. Internet: www.medcongress.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »