Ärzte Zeitung, 20.02.2012

Medizinstudenten lernen Landarzt-Leben kennen

FRANKFURT/MAIN (ine). Medizinstudenten der Frankfurter Goethe-Universität können mehr Einblicke in die Arbeit von Landärzten bekommen. Möglich machen soll dies ein Landarzt-Praktikum. Beteiligt sind das Institut für Allgemeinmedizin, der Landkreis Fulda und das Gesundheitsnetz Osthessen.

Von den 180 Studenten, die im zehnten Semester eingeschrieben sind, haben 16 das Angebot eines zweiwöchigen Praktikums in einer Landarztpraxis angenommen. Bislang war ein solches Praktikum nur in Hausarzt-Praxen im Rhein-Main-Gebiet möglich.

"Wir waren überrascht vom Interesse", sagt Dr. Hans-Michael Schäfer vom Institut für Allgemeinmedizin. Schließlich müssten die angehenden Mediziner für das Praktikum lange Anfahrten in Kauf nehmen. Die meisten wissen, was sie tun: Dreiviertel der Studenten, die sich für das Praktikum gemeldet haben, sind selbst auf dem Land aufgewachsen.

Den Osten Hessens besser kennenlernen

Der Landkreis wird die Fahrtkosten übernehmen und die Übernachtungen organisieren. "Das Kosten-Nutzen-Verhältnis ist aus Landkreis-Sicht auf jeden Fall gegeben", so Schäfer.

In den kommenden Jahren gingen dort viele Ärzte in Pension. Nachfolger seien nicht in Sicht.

Ein Praktikum sei ideal, um den Osten Hessens kennen zu lernen. Zum Rundum-Paket gehörten deshalb auch Freizeitangebote wie Gleitschirmflüge, Wander- und Klettertouren oder Rafting.

Entwickelt wurde die Idee des Landarzt-Praktikums vom Institut für Allgemeinmedizin und dem Ersten Kreisbeigeordneten Heiko Wingenfeld (CDU) in Fulda.

Mehr als 20 freie Plätze

Das Gesundheitsnetz Osthessen, ein Zusammenschluss von Haus- und Fachärzten, hat Praxischefs vermittelt, die Erfahrungen in der Weiterbildung haben und den Studenten ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten bieten. "Es gibt insgesamt mehr als 20 freie Plätze", sagt Schäfer.

Das Praktikum in den Landarztpraxen wird auch in den nächsten Semestern an der Goethe-Uni angeboten. Medizinstudenten im dritten Semester sollen zudem im Wintersemester die Möglichkeit haben, als Wahlpflichtfach in einer Landarztpraxis ein Praktikum zu machen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »