Ärzte Zeitung, 30.06.2005

56jähriger hat seit über 1000 Tagen ein Kunstherz

BERLIN (dpa). Weltrekord für Berliner Kunstherz: Seit mehr als 1000 Tagen läßt die Unterstützungspumpe Incor das Blut im Körper des 56jährigen Uwe Magdeburg aus Cottbus zirkulieren.

"Das ist für uns in mancherlei Hinsicht ein besonderer Tag", sagte Professor Roland Hetzer, Ärztlicher Direktor des Deutschen Herzzentrums in Berlin. Denn das System der Berlin Heart AG pumpt das Blut nicht pulsierend, sondern kontinuierlich durch den Körper. Anders als von manchen Kollegen erwartet, habe sich nun gezeigt, daß der Organismus auch dauerhaft ohne Pulsschlag auskomme.

Das zwölf Zentimeter lange und drei Zentimeter dicke Unterstützungssystem, das von einem externen Akku mit Energie versorgt wird, wurde in Europa bisher 198 mal transplantiert. Für die USA hat es noch keine Zulassung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »