Ärzte Zeitung, 30.06.2005

56jähriger hat seit über 1000 Tagen ein Kunstherz

BERLIN (dpa). Weltrekord für Berliner Kunstherz: Seit mehr als 1000 Tagen läßt die Unterstützungspumpe Incor das Blut im Körper des 56jährigen Uwe Magdeburg aus Cottbus zirkulieren.

"Das ist für uns in mancherlei Hinsicht ein besonderer Tag", sagte Professor Roland Hetzer, Ärztlicher Direktor des Deutschen Herzzentrums in Berlin. Denn das System der Berlin Heart AG pumpt das Blut nicht pulsierend, sondern kontinuierlich durch den Körper. Anders als von manchen Kollegen erwartet, habe sich nun gezeigt, daß der Organismus auch dauerhaft ohne Pulsschlag auskomme.

Das zwölf Zentimeter lange und drei Zentimeter dicke Unterstützungssystem, das von einem externen Akku mit Energie versorgt wird, wurde in Europa bisher 198 mal transplantiert. Für die USA hat es noch keine Zulassung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »